Landesgruppe

Hessen

Neujahrs- Spaziergang der LG Hessen 
im Club für britische Hütehunde


Am Sonntag, den 29. Januar 2017, um 11 Uhr treffen sich alle wanderbegeisterten Zwei- und Vierbeiner auf dem Parkplatz West, Im Seefeld 22, in Bad- Salzhausen zu einer Neujahrs- Wanderung durch die Felder und den Nibelungenwald. 

Nach dem Spaziergang möchten wir mit Euch gemütlich zum Essen einkehren.


Wer mitlaufen möchte, meldet sich bitte bis zum 25. Januar 2017 bei Rabea Engel an. 


Sachkundeschulung für Züchter und Zuchtwarte



Alle Interessierten melden sich bitte an.




Fotos vom Bastelworkshop am 06.11.




Meldezahlen CACIB Gießen 2016



Seminar Ringtraining der LG Hessen


Ringtraining der LG Hessen am 02.07.2016 mit Paul Schevenels

auf dem Gelände des Schützenvereins Magdlos, Ellerstraße, 36103 Flieden

Beginn: 10 Uhr

Anmeldung bei Frau Beate Steinz bis zum 29.06.2016 unter der Telefonnummer: 06043-3441 oder per Mail: vorsitzende@cfbrh-hessen.de


CAC Bad Salzhausen 2016

Alle BOB unserer CAC Bad Salzhausen 2016.

Die Ergebnisse finden Sie hier



Körung und Phänotypisierung aller 8 Rassen

                          unseres Clubs.

Am 06.03.2016 um 11 Uhr .

Als Richter haben wir für Sie Frau Ursula Langer eingeladen.

Schützenhaus "Gut Ziel" Magdlos

Ellerstraße

36103 Flieden - Magdlos

( neben Sportplatz )
Weitere Infos und Anmeldung bis zum 2.03.2016 :
Michaela Auth
Oberstork 6
36103 Flieden
066691406
michaela.auth@t-online.de

Auf zahlreiche Anmeldungen freut sich der Vorstand der LG Hessen.


Quellen-Wanderung
 
Am Samstag, 13. Februar, um 11 Uhr treffen sich alle wanderbegeisterten Zwei- und Vierbeiner auf dem Parkplatz West, Im Seefeld 22, in Bad Salzhausen zu einer Neujahrs-Wanderung von Quelle zu Quelle im unteren Kurpark und durch den Nibelungenwald. Nach der Mittagsrast im Kurhaus-Hotel können die gerade zugeführten Kalorien nochmals entspannt bei der Skulpturenwanderung abgelaufen werden. Keine Angst - es wird gemütlich! Wer mitlaufen möchte, meldet sich bis zum 11. Februar bei Beate Steinz. Bitte den Trinkbecher nicht vergessen!


Augenblicke vom Hütetrial in Rauschenberg 

Fotos: Beate Steinz







Körtag in Korbach


Am 12. April fanden 20 Britische Hütehunde den Weg nach Korbach in Nordhessen. Die 1. Vorsitzende unserer Landesgruppe begrüßte Teilnehmer aus den Landesgruppen Niedersachsen, Thüringen, Württemberg, Westfalen, Saar, Rheinland, Bayern Süd und natürlich Hessen. Auf dem geschotterten Wohnmobilstellplatz teilte Harald Steinmetz die zu körenden Hunde in zwei Gruppen, mit denen er den Verhaltenstest durchführte. Danach konnten die Teilnehmer die Sonne genießen und plaudernd die Wartezeit überbrücken, bis sie mit ihrem Vierbeiner an der Reihe waren. Herr Steinmetz nahm sich für jeden Hund viel Zeit und begutachtete die künftigen Zuchthunde gewohnt genau und fair. Zur Stärkung gab es Hausmacherwürstchen vom Grill und Ahle Worscht. Am Ende nahmen nicht nur alle einen gekörten Hund mit nach Hause, sondern einige auch noch einen kleinen Sonnenbrand. Die Landesgruppe bedankt sich herzlich bei allen, die den weiten Weg auf sich genommen haben, sowie bei Herrn Steinmetz und allen Helfern.



  


Rally Obedience - der Spaß steht im Vordergrund

 

Dass Rally Obedience kein Hundesport in der Nische mehr ist, erfuhren wir im Februar, als das erste Beginner-Seminar des Landesverbandes zur Anmeldung ausgeschrieben wurde - binnen weniger Tage waren alle zehn Plätze besetzt. Wenn Kursleiterin Margit Sander noch einen Termin frei gehabt hätte, wäre gleich ein zweites Seminar zustandegekommen. Aber das ist nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben.

Mit kleinem Gepäck kam die erfahrene Übungsleiterin, die der Rally Obedience eine wachsende Anhängerschaft in den kommenden Jahren voraussagt, in Kirchhain bei Marburg an. Ein Stück Wiese und eine kleine Kiste mit Übungsgeräten genügten ihr und den Teilnehmern für einen ebenso informativen wie unterhaltsamen April-Samstag.

Der hatte gar nichts gemein mit einem Übungstag in der klassischen Obedience, mit Grundhaltung, festen Abläufen und präzisen Übungen. Und auch wenig mit einem Treffen von ehrgeizigen Agi-Cracks. Vielmehr hatten die Hessen speziell "Beginner" eingeladen, in diese relativ junge, aus den USA kommende, Sportart hineinzuschnuppern.

Vorbereitet war das Übungsfeld schnell. Ein Dutzend Schilderhalter in den Boden gesteckt, die in Folie eingeschweißten Schilder draufgesteckt, einige Pylonen aufgestellt - und schon konnte es losgehen. Natürlich zuerst mit ein wenig Theorie. Zwar hatten alle schon einmal etwas von Rally Obedience gehört, aber was genau dahinter steckte, wussten die wenigsten.

Margit Sander erläuterte den Sinn und Zweck des Ganzen, zumindest bei den Einsteigern: "Etwas Bewegung, ein Stück Kopfarbeit. Aber vor allem anderen Spaß haben mit dem Hund." Dass in dem Seminar eindeutig die Shelties in der Überzahl waren, hatte nichts mit einer etwaigen besonderen Eignung dafür zu tun. Vielmehr können alle Hunde mitmachen - Rasse, Größe und Alter spielen so gut wie keine Rolle. Wobei alles auch für den zweibeinigen Part des Duos zutrifft: Rally Obedience ist für alle ideal, von 9 bis 99.

Die Schilder zeigten den Teilnehmern nicht nur, wo es langging im Parcours, das jeweilige Symbol zeigte ihnen auch, welche Gehorsamsübung als nächste an der Reihe war. Dabei durften die Frauchen und Herrchen ihren Vierbeinern beliebig viele optische und akustische Hinweise geben, auch Lob war natürlich erlaubt nach den erfolgreich absolvierten Übungen.

Die Grundkommandos hatten die Hunde alle parat, bei Wendungen, Slalom und Verknüpfungen von verschiedenen Kommandos hieß es für die Zweibeiner aufmerksam zuzuhören, denn auch sie waren in den Parcours eingebunden und erfuhren, wie sie mit bestimmten Schrittfolgen dem kleinen Freund an ihrer Seite die "Arbeit" erleichtern konnten.

Schließlich konnten alle mit der Urkunde nach Hause fahren, und die Seminarleiterin sah sich in ihrer Überzeugung bestätigt, dass die enorm abwechslungsreiche Rally Obedience allen Hunden und ihren Menschen gleichermaßen Freude bereitet.

 


07. Juni 2015: CAC- Schau in Bad- Salzhausen

MRS CATH MOFFAT - KYLECA 

Dogs and horses have been a big part of my life since I was a young girl, a passionate animal lover! I originally showed gundogs back in the 80s and then followed my original equine love showing in-hand and pony club activities with my daughter. In 1997 we began looking for a companion in the shape of a bearded collie to join our lives and our first beardie, a Willowmead, joined us soon after. I was totally hooked!

I have made up 2 champions in the breed (one home-bred), JW winners and another bitch where I won a CC (with BOB) and a RCC. We breed rarely but we have enjoyed several litters of lovely puppies and still remain in contact with most of them. I have judged since 2003 and award CCs in bearded collies. I judge Best in Show at open level along with pastoral and working groups. Whilst I still consider it a privilege to be offered any judging appointment, I think it is also so important to assist where you can in the running andstewarding of shows. I am presently part of the Show Team as a committee member for Darlington Championship Show, Secretary of Consett Canine Society and also Secretary of South West Durham Canine Society. I steward for shows as regularly as my time allows and always enjoy attending other breed specific seminars because you never stop learning!

Cath Moffat

Dem folgenden Download können Sie alle wichtigen Informationen bezüglich des Seminars am 06. Juni 2015 entnehmen.

Seminarankündigung
"Objektive Verhaltensbeurteilung in Bezug auf Zuchtselektion und Welpenauswahl"
seminar.jpg (242.67KB)
Seminarankündigung
"Objektive Verhaltensbeurteilung in Bezug auf Zuchtselektion und Welpenauswahl"
seminar.jpg
(242.67KB)

 

Einladung zum Rally-Obedience-Workshop

- Nur noch wenige Plätze verfügbar -


Endlich steht das Datum fest: Am Samstag, 11. April 2015, von 10 bis ca. 16 Uhr würden wir uns freuen, bis zu zehn Teams zum Rally-Obedience-Workshop mit der erfahrenen Rally-O-Läuferin Margit Sander zu begrüßen. Margit wird uns die Rally-Obedience-Welt erklären, einige Lektionen beibringen - und mit etwas Übung klappt's dann auch am Ende des Tages mit einem Fun-Match. 

Dabei ist es gleich, ob Sie und Ihr vierbeiniger Freund Anfänger in dieser jungen Sportart sind oder schon das ein oder andere Training absolviert haben: Es zählt einzig und allein der Spaß am Arbeiten mit dem Hund. Treffen werden wir uns in 35274 Kirchhain, Alsfelder Straße 104 – dort steht uns ein großes eingezäuntes Gelände zur Verfügung. Die Teilnahmegebühren betragen 20 Euro inklusive Getränken, Frühstücksimbiss und Mittagessen. Sie können direkt vor Ort bezahlt werden. Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 5. April an Rabea Engel unter pressewart@cfbrh-hessen.de.

 

Anfahrtsbeschreibung :

Vom Gießener Südkreuz kommend:

A 485/B3 Richtung Marburg, hinter Marburg Richtung Kirchhain halten, Ausfahrt Kirchhain-Ost nehmen und im Kreisel die 1. Abfahrt (Richtung Niederklein) - nach ca. 100 Metern auf der rechten Seite ist die Einfahrt.

 

Von der A 5 kommend:

Ausfahrt Alsfeld Ost: Auf die B 62 Richtung Alsfeld/Kirtorf/Kirchhain, ca. 2 Kilometer hinter Niederklein (und 100 Meter vor dem Kreisel Kirchhain-Ost) ist die Einfahrt auf der linken Seite.

Ausfahrt Homberg/Ohm: Auf die Landesstraße Richtung Homberg, dann über Ober- und Nieder-Ofleiden sowie Schweinsberg nach Niederklein - und von dort wie oben!

 

Falls das Ziel dennoch unerreichbar scheint: Telefon 06422/9449096

 

Google Maps: https://www.google.com/maps/place/Alsfelder+Str.+104,+35274+Kirchhain,+Deutschland/@50.8116115,8.9586733,1407m/data=!3m1!1e3!4m2!3m1!1s0x47bc8fbcdbbd7ae7:0x8aadd6a4c6e75a56?hl=de


Aktuelle Fotos unseres Sommerfests
Vielen Dank an alle die diesen Tag mitgestaltet haben.

 

 

 

Wir wünschen allen erholsame Sommerferien und hoffen euch zu dem diesjährigen Sommerfest begrüßen zu dürfen!